Bundesamt und Forschungszentrum f¸r Wald (BFW) - Index
Österreichische Waldinventur - Baumartenatlas - Feldahorn

Feldahorn

(Acer campestre)

Kleiner bis mittelgroßer Baum mit kurzem Stamm und dichtbelaubter, unregelmäßiger Krone. Rinde ist vorerst glatt und später bildet sich eine rechteckig gefelderte Borke. Die Blätter sind kleiner, langgestielt und am herzförmigen Grunde 5 nervig. Sie sind 3 – 5-lappig, wobei die 3 mittleren Lappen in stumpfe Zipfel geteilt sind. Blattstil und Rippen mit Milschsaft. Die Nüsschen sind graufilzig und die Flügel sind waagrecht abstehend.
Der Feldahorn ist genügsamer und anpassungsfähiger als Berg- oder Spitzahorn. Er verträgt mehr Beschattung und ist wärmebedürftiger. Er ist ein Baum der Ebene und des Hügellandes.


Verbreitung in den Bundesländern:

Seitenanfang


MAR-03; Rückfragen: Klemens Schadauer Index | Waldinventur | Publikationen | Suche