http://bfw.ac.at
Arbeitsprogramm - Detailansicht Projekt 2002-32
  Index BFW
Institut für Genetik
2002-32 Populationsgenetische Untersuchungen an Fichte und Buche
Betroffene Themen der
Mehrjahresplanung
Charakterisierung des Genpools und Abschätzung von Einflussfaktoren, Grundlagen für die Erhaltung der Genetischen Vielfalt
Projektleitung Thomas Geburek
Stellvertretung Michael Mengl
Projektbeginn 01.01.1993
Projektende 31.12.2005
Projektziel Erfassung der mikro- und makrogeographischen genetischen Variationsmuster bei Fichte und Rotbuche. Existieren regionspezifische genetische Varianten? Weisen Bestände aus unterschiedlicher Seehöhe spezifische genetische Varianten an Isoenzym- und nuklearen DNA-Markern auf bzw. sind sie aufgrund unterschiedlicher Variationsparameter charakterisierbar (Nullhypothese: genetische Variation sinkt mit steigender Seehöhe)? Kann anhand von molekularen Verfahren bei maternalen DNA-Markern der Anteil nicht autochthoner Bestände bei Fichte abgeschätzt werden? Kann bei historisch verfrachteten Beständen (Fichte, Buche) der Ursprung anhand Mitochondrien- bzw. Chloroplasten-DNA abgeleitet werden?
Geplante Produkte Wissenschaftliche Publikationen, Vorstellung der Ergebnisse auf internationalen Meetings, Präsentation der Ergebnisse auf der Webpage
Meilensteine 6/2003: Erstellung des wissenschaftlichen Manuskriptes.
Ruckfragen Bitte an: thomas.geburek@bfw.gv.at

BFW Index | Alle Projekte ab 2002 | Publikationslisten