Neuer Folder "Wem gehört Österreichs Wald?" erschienen


In Österreich ist der Wald fest in privater Hand (Stand 2016). Fast die Hälfte von Österreich ist bewaldet. Dies entspricht einer Fläche von rund 4 Millionen Hektar (1 Hektar ≙ 10.000 Quadratmeter). An die 82 Prozent der Waldfläche teilen sich rund 145.000 Eigentümer  (Agrarstrukturerhebung 2010). Damit liegt Österreich im Bezug auf den Privatanteil des Waldes innerhalb der Europäischen Union nach Portugal auf Platz zwei. Die restlichen 18 Prozent sind der sogenannte „öffentliche Wald“.


Und woher kommen die Daten?

Dafür ist die Österreichische Waldinventur, kurz ÖWI, zuständig. Diese ist ein Teil des Bundesforschungszentrums für Wald und bereist Jahr für Jahr Österreich. Dabei werden auf ausgewählten Stichprobenpunkten die Höhe und der Durchmesser der einzelnen Bäume erhoben und der Zustand der Wälder beurteilt. Die Daten werden analysiert und auf die gesamte Waldfläche hochgerechnet. Darüber hinaus liefern Agrarstrukturerhebung und die Forststatistik des BMLFUW Daten.

Folder zum Herunterladen

Folder "Wem gehört Österreichs Wald?"


Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)
Austria, 1131 Wien, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0

Autor: Winter F.

Quelle/URL: https://bfw.ac.at/rz/bfwcms.web?dok=10118