BFW-Kolloquium zum Thema Dauerversuche – Wertvolles Erbe oder schwere Last?


Anlässlich der bevorstehenden Versetzung in den Ruhestand von Dr. Markus Neumann, dem Leiter des Instituts für Waldwachstum und Waldbau, lud das Bundesforschungszentrum für Wald (BFW) am 08. September zu einem Kolloquium. Der Wissensaustausch zum Thema Dauerversuchsflächen sollte einerseits die handelnden Personen stärker vernetzen sowie die solide Weiterführung der Versuchsflächen sicherstellen.

Namhafte Experten aus Österreich und Deutschland folgten der Einladung und informierten das anwesende Fachpublikum über den aktuellen Stand ihrer Forschungen im ertragskundlichen und waldbaulichen Versuchswesen. Im Mittelpunkt stand die Bedeutung von Dauerversuchen für Wissenschaft und Praxis und die Fragen, ob sich Dauerversuche auch in Zukunft noch lohnen, was den Aufwand dafür rechtfertigt und welche Vorteile die Gesellschaft daraus ziehen kann.

Vorteile für die Gesellschaft

Bei der Frage nach dem gesellschaftlichen Nutzen war sich Wissenschaft und Praxis einig, dass Dauerversuchsflächen wichtige Erkenntnisse für die Waldbewirtschaftung bringen. Neben einer unentbehrlichen Grundlage für den nachhaltigen Waldbau seien diese Anlagen auch für die Lehre ein wichtiges Anschauungsmaterial, bringt Neumann die forstliche Ausbildung ins Spiel. „Damit wird versucht zu gewährleisten, dass die Forstwirtschaft gut und richtig, das heißt nachhaltig  funktioniert“, erklärt der Wissenschaftler.

Für BFW-Leiter Peter Mayer ist diese Arbeit aktuell für die Anpassung des Waldes an den Klimawandel wichtig. „Oft ist der Wert der Informationen aus Dauerversuchsflächen nicht unmittelbar erkennbar. Ändern sich jedoch die Parameter, wie etwa durch sich verändernde Umweltbedingungen, so gewinnen diese Erkenntnisse plötzlich an Wert“, ist Mayer vom Nutzen der langfristigen Forschung überzeugt.

Ratgeber für die Praxis

Dauerversuche liefern die Basis für viele der heute in Verwendung stehenden Ertragstafeln und Wachstumsmodelle. Praxisrelevante Bewirtschaftungshinweise etwa zur
© BFW
Dr. Markus Neumann und Dr. Peter Mayer (Bild: BFW)
Download high-res
wirtschaftlich sinnvollen Stammzahlhaltung oder Durchforstung wurden durch sie ermöglicht. Seit ihrer Begründung als Forschungszweig ist die forstliche Ertragslehre bzw. Waldwachstumsforschung bestrebt, die im Ökosystem Wald ablaufenden Wachstumsvorgänge quantitativ und qualitativ zu erfassen, um dadurch allgemein gültige Regeln zu erkennen und diese in Modellen abzubilden. Die Dauerversuchsflächen stellen die dafür unentbehrliche Grundlage dar.

Einerseits bieten nur Dauerversuche die experimentellen Möglichkeiten einer kontrollierten Bestandesbehandlung, andererseits sind nur Dauerversuche in der Lage, die Gesamtwuchsleistung (d.h. den verbleibenden Vorrat inklusiver aller Vornutzungen) als wesentlichsten Wachstumsfaktor zu erfassen. Waldmonitoring und Dauerversuche ergänzen sich daher gegenseitig zu einer soliden Basis der forstlichen Forschung. Die langen Zeiträume, in denen Wachstumsvorgänge im Wald ablaufen, bedingen zumindest eine Beobachtung über Jahrzehnte.
© BFW
Dr. Hubert Hasenauer bedankt sich für die Arbeit von Markus Neumann (Bild: BFW)
Download high-res

Markus Neumann und Günter Rössler, Leiter der Abteilung für Waldwachstum am BFW, haben einen Leitfaden zur Anlage und Führung von Dauerversuchen zusammengestellt. Dieser kann im BFW-Bookshop als PDF heruntergeladen werden.
Das Institut für Waldwachstum und Waldbau hat eine Online-Übersicht aller BFW-Dauerversuchsflächen zusammengestellt.

Vorträge

Langfristige ertragskundliche Versuchsflächen in Wäldern. Idee, Nutzen, Perspektiven
Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Pretzsch, TU München
Download PDF (8,7 MB)

Dauerversuche: Grundlage der Nachhaltigkeit
Prof. Dr. Jürgen Nagel, NW-FVA, Göttingen
Download PDF (3,0 MB)

Waldwachstumskundliche Versuchsflächen der FVA Baden-Württemberg
Dr. Joachim Klädtke, FVA Baden-Württemberg, Freiburg
Download PDF (3,9 MB)

Zur Dauer von Dauerversuchen an Universitäten
Em. Univ.-Prof. DI Dr. Hubert Sterba, BOKU
Download PDF (0,5 MB)

Die Bedeutung von Dauerversuchsanlagen im Waldbau
Univ.-Prof. DI Dr. Hubert Hasenauer, BOKU
Download PDF (5,8 MB)

Zur Rolle von Dauerversuchen im Waldmonitoring
Univ.-Prof. Dipl.-FW Dr. Arne Nothdurft
Download PDF (19,0 MB)

Dauerversuchsflächen – Anmerkungen eines Nicht-Wissenschaftlers
HR DI Christoph Jasser, LFD Oberösterreich
Download PDF (4,6 MB)

Galerie - Dauerversuchsflächen des BFW


Alle Bilder: BFW

Dauerversuchsfläche Speichberg
Download high-res

Dauerversuchsfläche im Winter
Download high-res

Dauerversuchsfläche Karlstift
Download high-res

Dauerversuchsfläche Ottenstein
Download high-res





Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)
Austria, 1131 Wien, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0

Autor: Walli A.

Quelle/URL: https://bfw.ac.at/rz/bfwcms.web?dok=10171