Eckdaten des BFW


Das BFW ist eine österreichische, multidisziplinäre Forschungs- und Ausbildungsstelle des Bundes in der Rechtsform "Anstalt öffentlichen Rechts". Das BFW besteht aus sechs Fachinstituten, zwei forstlichen Ausbildungsstätten (Ort bei Gmunden und Ossiach), einer Bibliotheks- und Dokumentationsstelle und mehreren internen Servicestellen.

Der Hauptsitz des BFW befindet sich in Schönbrunn/Wien, daneben gibt es noch einen Standort in Innsbruck, einen Versuchsgarten bei Tulln sowie einen Lehr- und Versuchsforst in Kärnten. 

Insgesamt hat das BFW derzeit rund 276 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Organe des BFW sind der Leiter und der Wirtschaftsrat, in dem das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, das Finanzministerium und die Dienstnehmer vertreten sind.

Downloads

pdf Jahresabschluss 2015
pdf Lagebericht 2015
pdf Jahresbericht 2016
pdf BFW-Hausvorstellung
pdf Arbeitsprogramm 2018
pdf Unternehmenskonzept 2016-2020
pdf Public Corporate Governance Bericht 2016
pdf Public Corporate Governance Bericht 2015
pdf BFW-Tarif 2016
pdf Organigramm


Leiter


© BFW





DI Dr. Peter Mayer übernahm mit 1. August 2010 die Leitung des Bundesforschungs- und Ausbildungszentrums für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW). Er war vorher Direktor der IUFRO, dem Internationalen Verband forstlicher Forschungsanstalten.

Download
Foto: BFW/M. Schreck

Peter Mayer hat Forstwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien und anschließend Politikwissenschaft am Institut für Höhere Studien (IHS) studiert. Er befasste sich im Rahmen seiner Dissertation mit der Erholungskompetenz der Forstwirtschaft in Österreich.  
In den Jahren 1996 bis 1998 war er für das Lebensministerium in der internationalen Waldpolitik tätig, anschließend war Mayer als Leiter der Liaison Unit Wien maßgeblich für die Organisation der Ministerkonferenz zum Schutz der Wälder in Europa verantwortlich, die 2003 in Wien stattfand.

Als Ziel für das BFW sieht Peter Mayer den Ausbau der Stärken des BFW in Forschung, Monitoring, Dienstleistungen und Wissensvermittlung. Dazu soll das BFW eine wichtige Rolle an der Schnittstelle der Forschung mit nationaler und internationaler Wald- und Umweltpolitik einnehmen.


Wirtschaftsrat

Gemäß BFW-Ausgliederungsgesetz hat der Wirtschaftsrat (WR) als Aufsichtsorgan die Leitung des Forschungszentrums zu überwachen. Der Wirtschaftsrat besteht aus sechs Mitgliedern, die für fünf Jahre bestellt sind, und hat jährlich mindestens vier Sitzungen. Er prüft unter anderem den Jahresabschluss, das Unternehmenskonzept, die Arbeitsprogramme und die Finanzpläne.

Mitglieder des Wirtschaftsrates

Dr. Johannes Schima, Vorsitzender
Stellvertretender Sektionsleiter der Forstsektion,
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft


Mag. Hermine Hackl. Vizevorsitzende
Generalsekretärin der Kooperationsplattform Forst Holz Papier


Dr. Wolfgang Mayrhofer
Bundesministerium für Finanzen, Budgetsektion II, Abt. 10


Mag. Barbara Christandl-Reithmayer



(Foto: Sissi Furgler)
Geschäftsführerin der Land&Forst Betriebe Steiermark;
Verband steirischer Waldbesitzer


Ing. Eiko Gatterbauer
Vorsitzender des Betriebrats


Cornelia Rauch
Vorsitzende des Betriebsrates an der Forstlichen Ausbildungsstätte Ossiach

Leitbild des Wirtschaftsrates

Wer sind wir?
Wir, drei Frauen und drei Männer, wurden in den Wirtschaftsrat ernannt bzw. sind in diesen entsendet worden. Hauptberuflich sind wir in der ministeriellen Verwaltung, in der Interessenvertretung der land- und forstwirtschaftlichen GrundeigentümerInnen, der Kooperationsplattform Forst Holz Papier und der ArbeitnehmerInnenvertretung tätig.

Was sind unsere Aufgaben?
Unser Wirken ist mit dem eines Aufsichtsrats im Sinne des Handelsrechts vergleichbar. Aufgrund gesetzlicher Grundlage (siehe Download unten) sind wir zur Kontrolle der Leitung des Bundesforschungs- und Ausbildungszentrums für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) verpflichtet. Die strategisch wichtigen Entscheidungen, nicht aber Fragen des Tagesgeschäfts, haben wir im Fokus.

Wie arbeiten wir?
Mit großer Motivation bringen wir unsere Fachexpertise und Netzwerkpotenziale ein. Wir handeln vorausschauend, kompetent, sozial verantwortlich und kooperativ.

Wofür stehen wir?
Wir bekennen uns zur bisherigen Erfolgsgeschichte des BFW als ausgegliederte Einheit im Eigentum des Bundes. In großer Verantwortung fühlen wir uns mit dem BFW verbunden. Wir sehen die zentrale Rolle des BFW in der nachhaltigen Entwicklung der österreichischen Wälder und Landschaften unter sich rasch verändernden Rahmenbedingungen und damit verbundenen gesellschaftspolitischen Herausforderungen. "Innovationen zukunftsorientiert realisieren und gleichzeitig Bewährtes bewahren!“ ist unsere Prämisse.

Gesetzliche Grundlagen

Download des Gesetzes

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)
Austria, 1131 Wien, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0

Autor: Lackner C., Mayer P.

Quelle/URL: https://bfw.ac.at/rz/bfwcms.web?dok=2124