Qualität etablieren: Europäische
Laborvergleichstests für Blatt- und Nadelanalysen


Laborvergleichstests stellen einen objektiven Maßstab für die Güte von Laboren dar und sind bei langfristigen transnationalen Monitoringprogrammen ein un- verzichtbarer Bestandteil zur Feststellung der Datenqualität. Im Europäischen Waldschadensmonitoring (ICP-FORESTS) ist das BFW aktiv in das Laborvergleichs-test-Programm eingebunden. Die Erfassung und Auswertung der Boden-, Boden-lösungs-,  Depositions- und der Blatt- und Nadelanalysenringtests erfolgt mit einem für diesen Zweck entwickelten Web-Interface. Die Blatt- und Nadelanalysen-ringtests werden zusätzlich vom BFW selbst organisiert und ausgewertet.

Starke Nachfrage

Seit 2003 wurden bis heute elf Blatt- und Nadelanalysen Ringtests vom BFW durchgeführt. Die Teilnehmeranzahl schwankte zwischen 43 bis 62 europäischen Laboren aus bis zu 30 Ländern. Damit hat sich das Ringtestprogramm im
forstlichen Monitoring fest etabliert und ist von den Laboren gefragt. Die Daten-qualität des Großteiles der Labore ist gut, um vergleichbare Ergebnisse
in den Teilnahmeländern zu erzielen (siehe Abbildung 1). 

Effiziente Qualitätsentwicklung

Auch die Entwicklung der Datenqualität über die Zeit zeigt eine ständige Ver- besserung, die vor allem durch die leistungsfähigere Geräteausstattung als auch durch den Trainingseffekt der jährlichen Teilnahme an den Ringversuchen beruht. Durch die höhere Analysenqualität sind Trends in den Elementeinträgen früher statistisch signifikant erkennbar. Das spart einerseits Zeit und Kosten der Erhebung und ermöglicht raschere Maßnahmen gegen unerwünschte Entwicklungen zu setzen. Ergebnisse der Ringversuche und Maßnahmen zu deren Weiterentwicklung werden bei den Europäischen Laborleitertreffen besprochen. Diese Laborleitertreffen finden alle zwei Jahre statt. Das nächste Treffen ist für Herbst 2015 am BFW in Wien geplant.

© BFW

© BFW

Abbildung 1: Ergebnisse des 16. Europäischen Labor- vergleichstest 2013/2014 für Blatt- und Nadelanalysen - Prozentanteil an richtigen Ergebnissen

Forest Foliar Coordinating Centre - FFCC

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)
Austria, 1131 Wien, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0

Autor: Fürst A.

Quelle/URL: https://bfw.ac.at/rz/bfwcms.web?dok=9808