.
Die Insektenfamilie der Borkenkäfer - Biologie, Bedeutung und Schäden
Trockenstress von Fichtenbeständen fördert den Schadholzanfall durch Buchdrucker
Erschienen Dezember 2018: In österreichischen Fichtenbeständen nahmen Kalamitätsnutzungen aufgrund von Borkenkäferbefall seit dem Jahr 2015 wieder deutlich zu. In einer aktuellen Studie des Instituts für Forstentomologie, Forstpathologie und Forstschutz der Universität für Bodenkultur Wien für die Österreichischen Bundesforste (ÖBf AG) wurde der Zusammenhang zwischen Schadholzanfall durch Buchdrucker, Ips typographus, und verschiedenen Bestandes-, Klima- und Trockenstressparametern untersucht.
weitere Information
Wie weit verbreitet ist der Nordische Fichtenborkenkäfer (Ips duplicatus) in Österreich?
Erschienen Dezember 2018: Seit den 1980er Jahren wurde I. duplicatus häufig auf und benachbart zu Lagerplätzen von Importholz bearbeitenden Betrieben und seit 2013 regelmäßig in Lockstofffallen an niederösterreichischen Waldstandorten gefangen, die sich weit entfernt von Holzlagern befanden. Die Ergebnisse des Monitorings 2017 zeigen, dass I. duplicatus in allen Bundesländern außer Wien vorkommt.
weitere Information
Borkenkäferkalamität, Eschensterben & Co.: Heimische und invasive Schadorganismen setzen unseren Wald unter Druck
Erschienen April 2018: Das Jahr 2017 hat in Österreich deutlich gezeigt, wie die Auswirkungen des globalen Wandels – vor allem sich ändernde Klimabedingungen und die Einwanderung sowie Einschleppung neuer Schadorgansimen – unseren Wäldern zusetzen. Mit bundesweit 3,5 Millionen Festmetern hat der Schadholzanfall durch Borkenkäfer ein Allzeithoch seit Bestehen der Aufzeichnungen erreicht.
weitere Information
Borkenkäfer: Schwärmflug voll im Gange
Erschienen April 2018: Die Borkenkäfer verlassen ihre Überwinterungsquartiere, um jetzt im Frühjahr neue Bäume zu befallen und dort Bruten anzulegen. Jetzt sind Waldbegehungen unverzichtbar!
weitere Information
Leitfaden zur Abwehr von Borkenkäferschäden - Schwerpunkt Fichtenborkenkäfer
Erschienen Jänner 2016: Österreichs Waldwirtschaft hatte den Borkenkäfern im Jahr 2015 einen Schadholzvolumen von 2,4 Millionen Festmetern zu verdanken. Diese alarmierend hohe Zahl hat das Institut für Waldschutz (BFW) veranlasst, seinen Leitfaden zur Abwehr von Borkenkäferschäden mit dem Schwerpunkt auf den Fichtenborkenkäfer zu überarbeiten.
weitere Information
BFW © 2005