Hier geht es zur:
eBOD-Start
Bodenkarte
Bodenkarte
   Digitale Bodenkarte 
Der Aufbau der Österreichischen digitalen Bodenkarte besteht im Wesentlichen aus der Übernahme aller graphisch und textlich vorliegenden Informationen der seit 1958 systematisch durchgeführten Bodenkartierung in ein geographisches Informationssystem. Dazu gehören die geometrischen Inhalte aller nahezu flächendeckend vorhandenen Bodenkarten, sowie die textlichen Inhalte sämtlicher zugehöriger Begleitbroschüren und die graphische Darstellung der Profilzeichnungen.

Bodenkundliche Überarbeitungen, Parametrisierungen ausgewählter Datenbankinhalte sowie umfangreiche Plausibilitätskontrollen und regelmäßige Updates gewährleisten in Verbindung mit der zentralen Datenhaltung, dass die digitale Bodenkarte als umfassendes Bodeninformationssystem der landwirtschaftlich genutzten Fläche Österreichs zur Verfügung steht.

                  

Die zugrunde liegenden Geometriedaten der digitalen Bodenkarte sind die in der Österreichischen Bodenkartierung vorliegende Informationen. Aus den bestehenden, in gedruckter Form vorliegenden Bodenkarten im Maßstab 1:25.000 wurde durch Digitalisierung ein österreichweiter GIS-fähiger Datensatz erstellt, der folgende Elemente umfaßt:
  • Bodenformengrenzen
  • Waldgrenzen
  • flächenhafte Gewässer
  • verbaute Gebiete
  • nicht kartierte Gebiete (z.B.: Flughäfen, Almregionen)
  • Profilstellen
Die in den Erläuterungsheften zur Bodenkarte enthaltenen Informationen sind die Datenbasis der digitalen Bodenkarte. Zu diesen Informationen gehören:
  • Bodenformenbeschreibungen
  • Profilbeschreibungen mit Horizontbeschreibungen und Analysenergebnissen
Außerdem gliedert sich dieser Teil der Informationen in drei Bereiche:
  • Standortdaten einer Profilstelle
  • Daten der Tiefenstufen einer Profilstelle (Horizonte, tiefengestaffelt)
  • Analysenergebnisse der Profilstellen (ebenfalls tiefengestaffelt)
Als Ergebnis entsteht eine vollwertige relationale Datenbank, in der die Textinformationen der Begleitbroschüren nach Schlagwörtern gegliedert in entsprechend getrennten Datenbankfeldern stehen. Bei den Horizontbezeichnungen wurden die einzelnen Tiefenstufen hinzugefügt, um tiefengestaffelte rechnerische Auswertungen durchführen zu können. Die ebenfalls textlich vorliegenden Informationen in den Profilbeschreibungen wurden gegliedert in:
  • Allgemeine Profilbeschreibung
  • Tiefengestufte Horizontbeschreibung
  • Analysenergebnisse


Kontakt

Ihr Ansprechpartner für die digitale Bodenkarte ist:
Michael Wandl
Tel.: +43-1-878 38-1213
Fax: +43-1-878 38-1250
E-Mail: michael.wandl@bfw.gv.at

Daniel Horvath
Tel.: +43-1-878 38-1248
Fax: +43-1-878 38-1250
E-Mail: daniel.horvath@bfw.gv.at
12.03.08 | Bearbeitung: Winter
BFW © 2007