Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Grauschimmel - Botrytis cinerea | english

Symptome    Maitriebe hängen graugrün verfärbt herab, schrumpeln danach ein, werden schließlich (rot)braun und fallen ab. Oberflächlich weiße punktförmige Sporenköpfchen (Lupe!) und graues Pilzgeflecht. An den abgefallenen Trieben millimetergroße schwarze, harte Dauerstadien
Bedeutung    Regelmäßig ein Problem bei feuchtkühler Frühjahrswitterung zur Austriebszeit, sowie an luftfeuchten Standorten. Weitere Informationen: Gehölzkrankheiten in Wort und Bild (TUM Weihenstephan).
Massnahmen    Kurative Maßnahmen nicht möglich Vorbeugende Maßnahmen: Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel (siehe Amtliches Pflanzenschutzmittelverzeichnis) Hygiene: für ausreichende Durchlüftung des Standortes sorgen. Eine chemische Bekämpfung ist im Allgemeinen nur in Christbaumkulturen oder im Pflanzgarten sinnvoll. Zur Vorbeugung (kurz vor oder spätestens während dem Aufbrechen der Knospen) und gegen Neubefall ist eine Anwendung von gegen Grauschimmel wirkenden Fungiziden (z. B. Sumisclex, Bravo 500, u.a.) möglich. (siehe Amtliches Pflanzenschutzmittelverzeichnis).
Betroffene Baumarten    Ahorn; Apfel; Birke; Birne; Buche; Buchs; Douglasie; Eberesche, Vogelbeere; Edelkastanie; Efeu; Eibe; Eiche; Elsbeere; Erle; Esche; Ex:Robinie; Felsenbirne; Fichte; Flieder; Forsythie; Framire; Gingko; Goetterbaum; Hainbuche; Hartriegel; Hasel; Hemlockstanne, Kanadische; Hollunder; Hopfenbuche; Kiefer; Kirsche; Kreuzdorn; Laerche; Lebensbaum (Thuje); Liguster; Linde; Magnolie; Mammutbaum, Kuesten-, Redwood; Mammutbaum, Riesen-; Maulbeere; Mehlbeere; Mispel, Deutsche-; Oelbaum; Pappel; Pimpernuss; Platane; Rhododendron; Riesenzypresse; Rose; Rosskastanie; Scheinzypresse; Schnurbaum; Spindelstrauch; Stechpalme; Tanne; Trompetenbaum; Ulme; Wacholder; Walnuss; Weide; Weinstock; Weißdorn; Zeder; Zuergelbaum;
Betroffene Pflanzenteile    Blatt; Nadel; Trieb/Zweig/Ast;


Grauschimmel, Sporenlager
Frühsymptom: Nadelverfärbung
Grauschimmel an Tanne
Grauschimmel: Symptome an Stechfichte
Grauschimmel, Tanne
Grauschimmel an Lärche

Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück