Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Nährstoffmangel | english

Symptome    Verfärbungen, Deformationen und Nekrosen an Blättern und Nadeln Stickstoffmangel: hellgrüne Blätter/Nadeln, verkleinert. Magnesiummangel: gelbgrün - tw. Verbräunung, gelbe Interkostalnekrosen. Kalimangel: vom Blattrand ausgehende Chlorosen, Vergilbung oder Verbräunung. Phosphormangel: violettrote bis blaugraue Verfärbung. Eisenmangel: zitronengelbe Blätter, sonst gelbweiße Interkostalnekrosen mit scharf abgesetzten, noch grünen Blattadern (Kalkchlorose).
Bedeutung    Mangel eines oder mehrerer Nährelemente (auch Überschuß einzelner Nährelemente kann zu Mangel anderer führen). Anfälligkeit für Baumkrankheiten steigt, Kümmerwuchs.
Weitere Informationen: Das BFW betreibt mit den Baumarten Fichte und Kiefer (rund 1500 Bäume/Jahr) ein österreichweites Bio-Monitoringprogramm, mit dem die Nährstoffversorgung erhoben wird. Weitere Informationen sind unter Bioindikatornetz abrufbar.
Massnahmen    Gezielte Düngung nach erfolgter Blatt-/Nadelanalyse oder/und Bodenanalyse
Betroffene Baumarten    Alle Gehoelzarten;
Betroffene Pflanzenteile    Blatt; Nadel; Stamm; Trieb/Zweig/Ast;


Blätter von Quercus rubra mit Mangelsymptomen und sekundärem Pilzbefall (Apiognomonia quercina)
Blätter von Quercus rubra mit Mangelsymptomen und sekundärem Pilzbefall (Apiognomonia quercina)
Tannenpflanze mit Nährstoffmangel im Nadeljahrgang 1
Edelkastanie: Eisenmangelchlorose auf kalkhältigem Boden
Edelkastanie: Kaliummangel (Interkostalnekrosen)


Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück