Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Marssonina-Blattfleckenkrankheit der Birke - Marssonina betulae

Symptome    Blattflecken und plötzlicher Massenabwurf der Blätter im späten Frühjahr; die Blattflecken sind unter einem Millimeter groß, kräftig braun und weisen einen unregelmäßigen Umriss auf. Sie sind nicht durch eine Saumlinie begrenzt. Zusätzlich entstehen braune Flächen (Nekrosen) entlang der Blattrippen. In den verfärbten Bereichen entwickeln sich (vorwiegend an der Oberseite der Blätter) flache Sporenlager, die, mit der Lupe betrachtet, als schwarze Punkte erscheinen (siehe auch Gehölzkrankheiten in Wort und Bild (TUM Weihenstephan). Später "fließen" die Flecken zu größeren Flächen zusammen. Schlagartiger Blattfall setzt vor allem dann ein, wenn auch der Blattstiel befallen wird (dunkel verfärbter Bereich am Blattstiel): auch hier bildet der Pilz Sporenlager.
Bedeutung    Überdurchschnittliche Niederschläge im Frühjahr können epidemische Auftreten dieses Mikropilzes zur Folge haben, wobei die Blätter vergilben und in Massen abfallen. Dennoch sind keine nachhaltigen Schäden bekannt, die Bäume treiben gewöhnlich ein zweites Mal aus. Allenfalls bei mehrjährigem Befall (in Verbindung mit massiven Blattverlusten)kann es zu einer Schwächung des Baumes kommen. Wie bei anderen Blattkrankheiten is der wichtigste Schritt bei der Diagnose die Überprüfung, ob es sich beim Massenabwurf von Blättern um reine Blattschäden handelt, oder ob Zweig- oder Aststerben vorliegt. Verwechslungsmöglichkeiten bestehen mit anderen Blattflecken-Pilzen der Birke, vor allem mit Asteroma microspermum.
Massnahmen    im Allgemeinen nicht notwendig
Betroffene Baumarten    Birke;
Betroffene Pflanzenteile    Blatt;


Marssonina betulina: Blattflecken
Marssonina betulina: Nekrose um eine Blattrippe, Sporenlager
Marssonina betulina: nekrotisch verfärbter Blattstiel mit Sporenlager
Marssonina betulina: Blattfleck mit gelapptem Rand und Sporenlagern



Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück