Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Cenangium-Kieferntriebsterben - Cenangium ferruginosum | english

Symptome    1. Zurücksterben von Trieben und Zweigen 2. Absterben von Kronenteilen unter gelber bis rotbrauner Verfärbung der Nadeln, bei Kiefern aller Altersklassen. In späteren Stadien bleichen die Nadeln aus, bleiben aber lange an den dürren Zweigen hängen. Kleine, schmutziggelbe, scheibenförmige Pilzfruchtkörper mit schwarzer Außenseite entwickeln sich in den abgestorbenen Rindengeweben, brechen deutlich hervor und finden sich oft in Massen.
Bedeutung    Cenangium ferruginosum begleitet sowohl an Schwarz- wie Weißkiefern das Absterben von Kronenteilen, wobei die dafür notwendigen Voraussetzungen nicht ganz klar sind: immerhion dürften Trockenstress bzw. Frost auslösende Faktoren sein.
Massnahmen    Bei Garten- oder Stadtbäumen sollte für ein ausgewogenes Wasserangebot gesorgt werden. In Kiefernbeständen ist eine Durchforstung zur Vitalitätssteigerung der gesunden oder schwach befallenen Bäume sowie aus forsthygienischer Sicht zur Vermeidung des Aufbaus von Sekundärschädlingskomplexen (besonders bei Weisskiefern) angezeigt.
Betroffene Baumarten    Kiefer;
Betroffene Pflanzenteile    Stamm; Trieb/Zweig/Ast;


Cenangium ferruginosum: Fruchtkörper (Apothezien) in trockenem Zustand
Cenangium ferruginosum: Apothezien in aufgequollenem Zustand: schmutziggelbe Oberfläche. (Foto Th.Kirisits, Universität für Bodenkultur)


Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück