Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Fichtennadelrost - Chrysomyxa abietis | english

Symptome    Im Sommer an Fichtennadeln des jüngsten Jahrganges ein bis mehrere gelbe Bänder, in denen im Herbst dunkel orangerote Wülste oder Längsstreifen (Sporenlager) erkennbar werden; letztere im Gegensatz zum alpinen Fichtennadelrost Chrysomyxa rhododendri ohne austretenden Sporenstaub. Nadelverluste.
Bedeutung    Im Frühsomer nach ausgiebigen Niederschlägen bzw. in Tieflagen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Vor allem in Christbaumkulturen kann dieser häufige Rostpilz starke Nadelverluste nach sich ziehen und ein wertmindernder Faktor werden. Lebensbedrohend ist die Krankheit nicht. Weitere Informationen: Gehölzkrankheiten in Wort und Bild (TUM Weihenstephan).
Massnahmen    Nur im Pflanzenbau empfiehlt sich eine Behandlung mit Fungiziden gegen Rostpilze (siehe Amtliches Pflanzenschutzmittelverzeichnis) bei starkem Befall.
Betroffene Baumarten    Fichte;
Betroffene Pflanzenteile    Nadel;


Chrysomyxa abietis: stark befallene Nadeln einer Stechfichte mit orangeroten Teleutosporenlagern
Chrysomyxa abietis: stark befallene Nadeln einer Stechfichte mit orangeroten Teleutosporenlagern
Chrysomyxa abietis: unreife Teleutosporenlager in hellgelben Querbändern (Picea pungens)

Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück