Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Russtau | english

Symptome    Schwarze Überzüge auf Blättern, Nadeln, Trieben, Zweigen, Ästen und dem Stamm zahlreicher Pflanzenarten. Manchmal großflächige Krusten bildend.
Bedeutung    Russtau nennt man eine Anzahl verschiedener Arten mikroskopischer Pilze, die darauf spezialisiert sind, von den zurckerhältigen Ausscheidungen von Blattläusen auf Pflanzenorganen zu leben. Die Russtaupilze beeinträchtigen die Pflanzenteile, auf denen sie Überzüge bilden, meist nicht. Nur sehr dicke und großflächige Beläge können Zuwachsverluste zur Folge haben. Die Besiedlung der Pflanzenteile erfolgt durch Pilzsporen aus der Luft, die sich nach Kontakt mit den zuckerhältigen Überzügen sehr schnell vermehren können. Eine gewisse Verwechslungsgefahr besteht mit Russ-Belägen oder öligen bzw. teerigen Ablagerungen.
Massnahmen    Keine notwendig. Wenn die optische Beeinträchtigung stört, kann man Russtaubeläge abwischen oder abbrausen.
Betroffene Baumarten    Ahorn; Alle Gehoelzarten; Apfel; Birke; Birne; Buche; Buchs; Douglasie; Eberesche, Vogelbeere; Edelkastanie; Efeu; Eibe; Eiche; Elsbeere; Erle; Esche; Ex:Robinie; Felsenbirne; Fichte; Flieder; Forsythie; Framire; Gingko; Goetterbaum; Hainbuche; Hartriegel; Hasel; Hemlockstanne, Kanadische; Hollunder; Hopfenbuche; Kiefer; Kirsche; Kreuzdorn; Laerche; Lebensbaum (Thuje); Liguster; Linde; Magnolie; Mammutbaum, Kuesten-, Redwood; Mammutbaum, Riesen-; Maulbeere; Mehlbeere; Mispel, Deutsche-; Mispel, Zwerg-; Oelbaum; Pappel; Pimpernuss; Platane; Rhododendron; Riesenzypresse; Rose; Rosskastanie; Scheinzypresse; Schnurbaum; Spindelstrauch; Stechpalme; Tanne; Trompetenbaum; Ulme; Wacholder; Walnuss; Weide; Weinstock; Weißdorn; Zeder; Zuergelbaum;
Betroffene Pflanzenteile    Blatt; Nadel; Stamm; Trieb/Zweig/Ast;


Russtaubelag nach Schildlausbefall an Thuje
Russtaubelag auf Tannennadeln
Russtaubelag auf Nadeln und Triebrinde von Tannen
Ameisen beim "Melken" von Baumläusen



Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück