Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Lophodermium - Kiefernschütte - Lophodermium sp. | english

Symptome    Vor- und mehrjährige Kiefernnadeln mit kleinen runden und gelben Flecken, später größere gelbe bis bräunliche Flecken und schließlich Vergilbung und Nadelfall; Auf den Nadeln schiffchenförmige, schwarz glänzende, flache Fruchtkörper, die sich bei Feuchtigkeit mit einem Schlitz öffnen. Lophodermium seditiosum: befallene Nadeln ohne schwarze Querlinien. Lophodermium pinastri: Nadeln mit mehreren dünnen schwarzen Querlinien.
Bedeutung    Lophodermium seditiosum und einige andere Lophodermium-Arten gehören zu den bedeutendsten Schütteerregern der Kiefer. In Dickungen bzw. Muldenlagen oder nach niederschlagsreicher Frühjahrswitterung können diese Krankheiten zu massenhaften Nadelverlusten führen. Lophodermium pinastri hingegen besiedelt vorwiegend absterbende oder schon tote Nadeln, die Fruchtkörper sind in der Kiefernstreu nahezu überall zu finden.
Massnahmen    In Forstgärten oder Baumschulen wird gegen die Lophodermium-Schütte mit Fungiziden (siehe Amtliches Pflanzenschutzmittelverzeichnis) vorgegangen. Bei älteren Kiefern ist Lophodermium seditiosum selten lebensbedrohend.
Betroffene Baumarten    Kiefer;
Betroffene Pflanzenteile    Nadel;


Nadeln von Zirben (Pinus cembra) mit Fruchtkörpern von Lophodermium seditiosum
Nadeln von Zirben (Pinus cembra) mit Fruchtkörpern von Lophodermium seditiosum
Fruchtkörper von Lophodermium seditiosum : geschlechtliche (schwarz) und ungeschlechtliche Form (klein, gelb, mit dunkler Umrandung)
Lophodermium pinastri



Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück