BFW-Logo
Institut für Waldwachstum und Waldbau
Versuchsflächen

Versuchsfläche Nr. 377 - Ottenstein-Brugg

Flächendaten
Versuchskategorie Wuchsleistung - Heimische Baumarten 
Konzeption Ursprünglich: "Containerversuch" zur Ableitung optimaler Pflanzverfahren
(Nacktwurzelige Pflanzen - Containerpflanzen; Winkelpflanzung - Hohlspatenpflanzung)

2010 wurde ein Einzelbaumversuch in die Fläche eingelegt um den Einfluss der Baumkrone auf den Zuwachs zu quantifizieren:
- bis zu welchem Ausmaß kann die grüne Krone entfernt werden , ohne dass es zu einem nennenswerten Zuwachsverlust kommt
- wie lange bleibt der Zuwachs von geasteten Bäumen im Vergleich zu den ungeasteten zurück
- inwieweit kann ein astungsbedingter Zuwachsverlust durch Freistellung des Baumes ausgeglichen werden 
Versuchsort Ottenstein-Brugg 
BFI Zwettl 
Bundesland Niederösterreich 
Seehöhe 540 m 
Wuchsgebiet 9.2 Waldviertel 
Baumarten Fichte;
Versuchsbeginn 1995 
Bestandesalter 25 Jahre 

Pläne
Parzellen/Kartierung Parzellenplan - Containerversuch
Behandlungs- und Freistellungsvarianten - Einzelbaumversuch
Luftbild

Ergebnisse
Kurzfassung Beim Einzelbaumversuch wurden im Jahre 2010 insgesamt 54 geeignete Versuchsbäume ausgewählt, und diese auf drei verschiedene Freistellungsgrade sowie auf drei verschiedene Astungsstärken (keine Astung, Astung mit Belassen eines grünen Kronenanteils von 50%, Astung mit Belassen eines grünen Kronenanteils von 25%) gleichmäßig verteilt. Dadurch ergeben sich je Versuchsvariante sechs Wiederholungen, sodass eine statistische Auswertung des Versuchs möglich ist.  
Publikationen
Links Umziehversuche an Fichte
Grafiken BHD-Höhe Containerversuch
Jährliche Radialzuwächse - Einzelbaumversuch
Tabellen

Fotos
Kein Bild vorhanden
Astung => 25% bzw. 50% Restkrone [ 2011 ]
***