BFW-Logo
Institut für Waldwachstum und Waldbau
Versuchsflächen

Versuchsfläche Nr. 460 - Flattnitz

Flächendaten
Versuchskategorie Wuchsleistung - Schädigung 
Konzeption 1954 veranlasste der damalige Forstdirektor des Bistums Gurk - W. Honsig-Erlenburg - im Zuge einer Aufforstung einer Weidefläche mit Fichte die Anlage eines Versuches mit unterschiedlichem Schutz vor Schäden durch Wild und Weidevieh. Es wurden 3 Varianten eingerichtet:
(1) Schutz mit wild- und viehdichtem Zaun
(2) Schutz mit Weidezaun selektiv vor Weidevieh
(3) Einzelbaumschutz mit Lärchenpflöcken gegen Trittschäden
Die Erstaufnahme des Versuches durch das BFW erfolgte 1994, wobei neben den 3 bereits bestehenden Varianten noch 3 weitere Parzellen als Vergleichsvariante im benachbarten, ungeschützt aufgewachsenen Bestand eingelegt wurden.  
Versuchsort Flattnitz 
BFI Klagenfurt 
Bundesland Kärnten 
Seehöhe 1420 m 
Wuchsgebiet 1.3 Subkontinentale Innenalpen - Ostteil 
Baumarten Fichte;
Versuchsbeginn 1994 
Bestandesalter 67 Jahre 

Pläne
Parzellen/Kartierung Parzellen-Varianten

Ergebnisse
Kurzfassung  
Publikationen K. Johann; W. G. Stagl (2000): Erste Ergebnisse eines Praxiversuches mit selektivem Verbiss von Wild und Weidevieh. Centralblatt für das gesamte Forstwesen; 117
Links Centralblatt für das gesamte Forstwesen
Grafiken BHD-Oberhöhe-Grundfläche-Vorrat
Kartierung_2013
Tabellen Bestandeskennziffern

Fotos
Kein Bild vorhanden
Ansicht der Versuchsfläche [ 2013 ]
***
Kein Bild vorhanden
Schäden durch Weidevieh [ 2013 ]
***