Deutsch    English
Ausbildungsstätten Fachinstitute
Institut für Naturgefahren
Mitarbeiter suchenSuche
Stellenangebot: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
im Bereich Lawinenforschung
Das Institut für Naturgefahren in Innsbruck ist Teil des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW). 276 Mitarbeiter, davon 30 in Innsbruck, forschen und arbeiten an einer nachhaltigen Landschaftsnutzung und am Schutz der Bevölkerung und der Infrastrukturen vor alpinen Naturgefahren. In der Abteilung Schnee und Lawinen untersuchen wir das Verhalten der Schneedecke und die Dynamik von Lawinen auf verschiedenen Größenskalen. Wir bieten eine Stelle als

wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in im Bereich Lawinenforschung

Sie arbeiten an der Konzeption und Betreuung von lawinendynamischen Messeinrichtungen sowohl für Feldversuche als auch für Modellversuche im Labor. In diesem Zusammenhang werden sie wesentlich zur Analyse der mit verschiedenen Messinstrumenten erhobenen Daten beitragen,  sowie die Validierung und Kalibrierung mathematischer Lawinenmodelle durchführen.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium in Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften oder einem verwandten Fachgebiet. Sie haben solide technische Kenntnisse in mindestens einem der Gebiete: der Messtechnik, Dynamik oder Konstruktion.
  • Sie verfügen über gute  Programmierkenntnisse zur Erhebung und Analyse komplexer experimenteller Daten. Sie haben experimentelle Erfahrung und sind in der Lage beim Design und Betrieb von Messanlagen mitzuwirken. Von Vorteil sind Kenntnisse in der Fluid-und Kontinuumsmechanik und der mathematischen Modellierung, die es erlauben, das Prozessverständnis von Lawinen auf andere Massenbewegungen zu übertragen.
  • Sie haben gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sind teamfähig, flexibel und bereit, an der Initiierung und dem Management von Projekten sowie der Pflege internationaler Forschungszusammenarbeiten mitzuwirken. Nicht zuletzt haben sie Freude an der Arbeit im Freien und sind in der Lage, sich im winterlichen alpinen Gelände selbständig sicher zu bewegen.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine herausfordernde Stelle in einem interessanten und stimulierenden Umfeld und die Gelegenheit, in dem kleinen, aber faszinierenden Gebiet der Lawinenforschung zu arbeiten. Die Anstellung ist auf zwei Jahre befristet. Die Entlohnung erfolgt nach dem Vertragsbedienstetengesetz, Mindestgehalt brutto/Mo: ¤ 2.706,- (bei Vollzeit, Einstufung v1/1). Dieses erhöht sich entsprechend anrechenbarer Vordienstzeiten.

Kontakt

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis 15.09.2017 an das Institut für Naturgefahren des BFW, Hofburg – Rennweg 1, A-6020 Innsbruck, oder per E-Mail an: simone.willburger@bfw.gv.at. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Dr. Jan-Thomas Fischer oder Mag. Reinhard Fromm (tel. +43 512/573 933-51 02 / 5104, E-Mail jt.fischer@bfw.gv.at / reinhard.fromm@bfw.gv.at) gerne zur Verfügung.



NÜTZLICHE LINKS

Das BFW
Fachinstitute
Ausbildungsstätten
Bundesamt für Wald
Impressum


INTERESSANTE WEBSEITEN

Borkenkäfer Monitoring Bodenlehrpfad Taferlklause Herkunftsberatung Bodenkarte
FOLGEN SIE UNS

Youtube Facebook

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft
Austria, 1131 Wien, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0, direktion@bfw.gv.at
BFW © 2017