Deutsch    English
Ausbildungsstätten Fachinstitute
Institut für Waldinventur
Mitarbeiter suchenSuche
Neuauflage des Brutvogelatlas mit Fokus auf Waldvögel
Wien, September 2017: An einer Neufassung des in die Jahre gekommenen Brutvogelatlas für Österreich arbeiten derzeit die Österreichischen Bundesforste und BirdLife Österreich in enger Zusammenarbeit mit dem BFW. Mit der Kartierung der heimischen Brutvögel liefert das Gemeinschaftsprojekt einen umfassenden Datenfundus zu allen in Österreich brütenden Vogelarten. Mit der stärkeren Berücksichtigung des heimischen Waldes und seinen zahlreichen Biotopen erhält die Neuauflage eine bedeutende Erweiterung.

Die seit 2013 bestehende Partnerschaft mit den Österreichischen Bundesforsten und BirdLife Österreich im Zuge der Erstellung eines Brutvogelatlas für Österreich geht in die nächste und vorletzte Runde. Die Auflistung der 220 in Österreich brütenden Vogelarten erhält eine Neuauflage und bietet seit der ersten Veröffentlichung 1993 eine umfassende Darstellung der heimischen Vogelarten und Habitatsansprüche. Erstmalig werden in dieser Publikation auch die artspezifischen Lebensräume in den heimischen Wäldern erfasst und somit ein grundlegender Beitrag zur Biodiversitätsforschung geleistet. Wie wichtig bestimmte Waldbiotope für einzelne Vogelarten sind, wird unter anderem an Bergpieper, Tannenmeise und Wintergoldhähnchen dargestellt. Für die heimischen Wälder stellen die darin brütenden Vögel grundlegende Bioindikatoren dar und können dank ihrer Mobilität und leichten Erfassung hilfreiche Aufschlüsse zu Veränderungen wie Klimawandel und Auswirkungen verschiedener Nutzungsarten auf den Lebensraum Wald geben.

BFW-Know-how zur Modellierung der Daten

Der für das BFW zuständige Leiter des Projekts DI Richard Büchsenmeister sieht in der Zusammenarbeit mit den Bundesforsten und BirdLife eine spannende Erweiterung und Umsetzung der bisherigen Ergebisse aus der Biodiversitätsforschung und stellt im Zuge des Projekts das umfassende Know-how des BFW aus der Fernerkundung und Statistik zur Verfügung. Ziel des Projekts „Erhebung der Verbreitung der Brutvögel Österreichs als Grundlage für die Erstellung eines Brutvogelatlas“, das mit Unterstützung des Bundes und der Europäischen Union im Rahmen der Ländlichen Entwicklung 2014-2020 umgesetzt wird, ist es, möglichst genau Verbreitungskarten aller Brutvögel zu erhalten und somit einen Datensatz, der ohne weitere Bearbeitung verwendet werden kann.

Indikator für heimische Waldvögel

Im Zuge der gemeinsamen Partnerschaft wird mit Hilfe einer Machbarkeitsstudie ein sogenannter „Woodland Bird Index“ ausgearbeitet. Als Erweiterung zum bestehenden „Farmland Bird Index", der bisher die eher unzugänglicheren Punkte in Österreich nur bedingt behandeln konnte, soll dieser die Vielzahl der Biotope von Waldvögeln mit einbeziehen. Die Forschungsarbeit des BFW sowie der bereits erprobte Biodiversitätsindex fließen in die Erstellung der Parameter mit ein und stellen eine einfachere Einbeziehung der bis dahin schwer zu bestimmenden Brutnachweise für Waldvögel und deren Biotope dar. „Die Lücken, die sich durch die saisonale Abhängigkeit und auch teils aus geografischen Gegebenheiten schwer zu erfassenden Brutplätzen ergeben, werden mit Hilfe von Modellierungen erstmals berücksichtigt und somit eine bundesweite Zählmethode ermöglicht“, erklärt DI Richard Büchsenmeister. Von BirdLife Österreich eigens verfasste Steckbriefe zu den jeweiligen Lebensräumen der Vogelarten werden hierbei mit bereits verfügbaren Ergebnissen aus dem Datenpool des BFW in Verbindung gesetzt und verschiedene für die Brutbedürfnisse positive wie negative Parameter entworfen.

Bedeutender Mehrwert für die Forschung

Für die Biodiversitätsforschung und Erfassung der heimischen Vogelpopulation stellt dieses Projekt einen bedeutenden Mehrwert dar. Nach knapp 30 Jahren erhält die heimische Vogelpopulation mit der Neuauflage des österreichischen Brutvogelatlas eine zeitgemäße und um den Lebensraum Wald erweiterte Aktualisierung.

Webtipps

Den Wald an der Stimme erkennen: Entwicklung eines Waldvogelindikators
www.birdlife.at
www.bundesforste.at

© Frank Vassen, CC-BY 2.0

Wintergoldhähnchen
(Regulus regulus)

Autor: Clemens Schmiedbauer
Experte: DI Richard Büchsenmeister



NÜTZLICHE LINKS

Das BFW
Fachinstitute
Ausbildungsstätten
Bundesamt für Wald
Impressum


INTERESSANTE WEBSEITEN

Borkenkäfer Monitoring Bodenlehrpfad Taferlklause Herkunftsberatung Bodenkarte
FOLGEN SIE UNS

Youtube Facebook

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft
Austria, 1131 Wien, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0, direktion@bfw.gv.at
BFW © 2017