Deutsch    English
Ausbildungsstätten Fachinstitute
Russrindenkrankheit – eine Gefahr für Mensch und
Baum als Folge der Klimaerwärmung
 06.06.16
Schwarzer "Staub" unter der Rinde absterbender Ahornbäume, sind ein untrügliches Zeichen für die Pilzart Cryptostroma corticale, die auch auf den Menschen gesundheitliche Auswirkungen hat.
weitere Information
Grauerle auf absteigendem Ast
 30.10.15
Bekannt ist, dass das Absterben der Schwarz- und Grauerlen entlang der Flüsse auf das Konto von Phytophthora geht. Seit dem Vorjahr mehren sich die Anzeichen, dass auch Buchen erfasst werden.
weitere Information
Xylella fastidiosa – eine neue Bedrohung unserer Wälder?
 13.08.15
Das Bakterium wurde in Apulien (Italien) erstmals als Erreger eines Absterbens von Olivenbäumen identifiziert. Was würde eine Einschleppung nach Österreich für Waldbäume bedeuten?
weitere Information
Dem Erlensterben auf der Spur
 10.07.13
Ursachenanalyse für das Grauerlensterben im Zusammenhang mit Klimaänderungen: Die Projektstudie soll die Wechselwirkungen analysieren und Strategien zur Erhaltung der bedrohten Bestände liefern.
weitere Information
Insektenschädlinge am Geräusch erkennen
 22.05.13
Um den Pflanzenschutzdienst die Begutachtung von pflanzlichem Material zu erleichtern, werden im Rahmen des Projekts Q-Detect innovative Technologien zu Früherkennung von Schadorganismen erforscht.
weitere Information
Wurzelhalsfäule an Erle
 02.05.13
Das Setzen von verseuchten Erlen aus Pflanzgärten ist für die Ausbreitung der Phytophthora-Krankheit (Wurzelhalsfäule) der Erle ausschlaggebend. Dies bestätigen neue Fälle.
weitere Information
Kronenschäden an der Europäischen Lärche in Österreich
 29.04.13
Kronenschäden der Europäischen Lärche nehmen in Österreich seit 2004 zu. Im Rahmen eines von mehreren Landesregierungen geförderten Projektes werden die Ursachen am BFW untersucht.
weitere Information
Quarantänekrankheit erstmals länderübergreifend
 29.04.13
Die Lecanosticta-Nadelbräune wurde in Hollenstein/Ybbs sowie in anderen Bundesländern nachgewiesen. Aufgrund des Quarantänestatus besteht die Verpflichtung zu Gegenmaßnahmen.
weitere Information
NÜTZLICHE LINKS

Das BFW
Fachinstitute
Ausbildungsstätten
Bundesamt für Wald
Impressum


INTERESSANTE WEBSEITEN

Borkenkäfer Monitoring ISSW 2018 Innsbruck Herkunftsberatung Bodenkarte
FOLGEN SIE UNS

Youtube Facebook

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft
Austria, 1131 Wien, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0, direktion@bfw.gv.at
BFW © 2017