Deutsch    English
Organisation
Mitarbeiter suchenSuche
Organisation
BFW is a multidisciplinary research and training centre of the Federal Republic of Austria. It is an incorporated body under public law and was founded in 1874 as the Imperial and Royal Forestry Experiment Directorate. In 2005 the Federal Ministry outsourced the BFW. It became the Federal Research and Training Centre for Forests, Natural Hazards and Landscape in accordance with the Agricultural Law Changes Act of 2004 ("Agrarrechtsänderungsgesetz").

BFW consists of six departments and two forestry training centres (Ort at Gmunden in Upper Austria and Ossiach in Carinthia), a library and several internal services. The head office of the BFW is located in Schönbrunn, Vienna, with branch offices at Mariabrunn/Vienna and Innsbruck. A research garden is located in Tulln, and a training and research forest in Carinthia. Furthermore the BFW oversees the Museum of Forestry Research in Mariabrunn.

The BFW currently employs a total of about 280 people. The overseeing bodies of the BFW are the Director and the Economic Council; within which the Federal Ministry of Agriculture, Forestry, Environment and Water Management (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft), the Federal Ministry for Finances and the employees are represented.

Organigram in Englisch_05.2013.pdf



Director







Dr. Peter Mayer has been the Director of the Federal Research and Training Centre for Forests, Natural Hazards and Landscape (BFW) since 1st August 2010. Prior to that, he served as Director of IUFRO, the International Union of Forest Research Organisations.

Peter Mayer studied forestry at the University for Natural Resources and Life Sciences, Vienna followed by political science at the Institute for Advanced Studies, Vienna. In the course of his dissertation, he addressed the competencies of the forestry industry in
Austria in regard to recreation. From 1996 to 1998 he was active in international forestry policy for the Ministry of Life, after which he was responsible, as Director of the Liason Unit in Vienna, for the organisation of the Ministerial Conference on the Protection of Forests in Europe, which took place in Vienna in 2003.

Peter Mayer regards the development of the strengths of the BFW in research, monitoring, services and transmission of knowledge as its main goal. In addition to this, the BFW should play an important role as the meeting point between research and national and international forestry and environmental policy.


Wirtschaftsrat

Gemäß BFW-Ausgliederungsgesetz hat der Wirtschaftsrat (WR) als Aufsichtsorgan die Leitung des Forschungszentrums zu überwachen. Der Wirtschaftsrat besteht aus sechs Mitgliedern, die für fünf Jahre bestellt sind, und hat jährlich mindestens vier Sitzungen. Er prüft unter anderem den Jahresabschluss, das Unternehmenskonzept, die Arbeitsprogramme und die Finanzpläne.

Mitglieder des Wirtschaftsrates


Univ.-Prof. Dipl.-Forstwirt Dr. Hubert Dürrstein, Vorsitzender
Leiter des Instituts für Forsttechnik, Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Universität für Bodenkultur, Wien


Dr. Johannes Schima, Vizevorsitzender
Stellvertretender Sektionsleiter der Forstsektion,
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft


Dr. Wolfgang Mayrhofer
Bundesministerium für Finanzen, Budgetsektion II, Abt. 10


Dipl.-Ing. Dr. Peter Weinfurter
Ehemaliger Vorstandsdirektor der Österreichischen Bundesforste


Dipl.-Ing. Michael Prskawetz
Stv. Vorsitzender des Zentralbetriebsrates und Stv. Vorsitzender des Betriebsrates des BFW Wien


Christian Brunner
Vorsitzender des Betriebsrates an der Forstlichen Ausbildungsstätte Ort

Selbstverständnis des Wirtschaftsrates

Ausgliederungen bewirken veränderte Verantwortungen und entsprechende Einrichtungen, welche die neue Selbständigkeit in geeigneter Weise unterstützen, begleiten und formen helfen. Gemäß BFW-Ausgliederungsgesetz hat der Wirtschaftsrat (WR) als Aufsichtsorgan die Leitung des Forschungszentrums zu überwachen. Die Mitglieder des Wirtschaftsrats fassen diese Aufgabe sehr weit. Dabei stehen zwei Dinge im Vordergrund: Zum einen betrachtet es der WR als seine Aufgabe, den Auftrag des Eigentümers zu konkretisieren und in strategischen Leitlinien zu formulieren. Zum anderen sieht er seine Rolle darin, die Geschäftsleitung in der Umsetzung dieser Strategie bestmöglich zu unterstützen, ohne sich in das operative Geschäft einzumischen. Dagegen muss es seine Verpflichtung sein, die Positionierung des BFW mit seinen Schwerpunkten und Kompetenzen zu fördern.

Das Ziel ist schließlich, das ausgegliederte BFW in einer konstruktiven Zusammenarbeit mit der Leitung und dem Eigentümer nachhaltig zum Erfolg zu führen. Mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die offen gegenüber neuen Aufgaben, Strukturen und Abläufen sind, wird das gelingen. In diesem Sinne werden wir auf diesem Weg auch die im Aufgabenbereich des WR liegenden Anliegen der Belegschaft nach allen Seiten vertreten, verstehen uns aber nicht als ständige Interventionsstelle. Selbstverständlich suchen wir aber die proaktive Kommunikation und legen Wert auf Information und Transparenz. Dieses Selbstverständnis gilt auch für die Arbeiten und Beschlüsse innerhalb des Wirtschaftsrats.

Gesetzliche Grundlagen

Download des Gesetzes als pdf
OTHER LINKS

BFW
Departments
Training centers
Federal forest office
Imprint


INTERESTING PROJECTS

FOLLOW US

SL

SL

Federal Research and Training Centre for Forests, Natural Hazards and Landscape
Austria, 1131 Vienna, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0, direktion@bfw.gv.at
BFW © 2016