Deutsch    English
Ausbildungsstätten Fachinstitute
Institut für Waldschutz
Mitarbeiter suchenSuche
Baumpilze erkennen: Biologie, Erstbestimmung und Risiko
Holz zerstörende Pilze beeinflussen massiv die Stand- und Bruchsicherheit von Bäumen. Meist handelt es sich um einjährige Pilze, die nur kurze Zeit am Baum zu sehen sind. Andere Fäulepilze leben lange Zeit verborgen im Holzinneren oder im Wurzelsystem unter der Erde und sind gar nicht erkennbar. Wenn sie jedoch Fruchtkörper bilden, ist dies immer ein Warnsignal, das zumindest genauer hinterfragt werden muss. Es kann höchste Gefahr anzeigen und sofortiges Handeln verlangen.

Es gibt aber auch weniger gefährliche Fäulepilze, die das Holz langsam zersetzen oder nur bestimmte Holzteile angreifen, die für die Stabilität nicht von so hoher Bedeutung sind. In diesen Fällen kann der betroffene Baum mit seinem Problem lange leben, ohne dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben wäre.

Deshalb ist es besonders wichtig, Pilze richtig bestimmen und deren negative Auswirkungen auf den Baum abschätzen zu können. Der "Pilzfächer" ist eine erste einfache Bestimmungshilfe für den Baumpfleger, Gärtner, Baumkontrolleur und Baumsachverständigen. Durch sein handliches Format kann er jederzeit auch bei Arbeiten in der Baumkrone mitgenommen werden. Die zahlreichen Farbfotos und einfachen Erklärungen sollten für die 44 im Fächer dargestellten Schadpilze zur Bestimmung reichen und erste Hinweise über die Gefährlichkeit geben. Für spezielle Fragestellungen ist weiterführende Fachliteratur zu empfehlen.

  • Hilfestellung zur Erstbestimmung von Baumpilzen
  • Anschauungsmaterial über Baumpilze
  • Entscheidungshilfe für weitere Untersuchungen von Bäumen imWald, in Parkanlagen,
    Gärten und urbanen Bereich
  • Einteilung hinsichtlich Stand- und Bruchsicherheitsgefahr
  • Ausführliche Beschreibung der Besonderheiten der Pilzarten und des Holzabbaus
  • Symbolbeschreibung am Deckblatt
  • Wettertauglich, feuchtigkeitsabweisend und schmutzbeständig - ideal für
    Arbeiten im Wald und Garten

Bestellung

Bibliothek des BFW, Gudrun Csikos, Tel. 01/878 38 - 1216, bibliothek@bfw.gv.at, Preis: 13,50 Euro (plus Versandkosten) bzw. im Online-Bookshop des BFW

Beispielseiten




Alphabetische Liste der 44 Pilzarten

Angebrannter Rauchporling
Austernseitling
Birkenporling
Blutender Schichtpilz
Brandkrustenpilz
Dreifarbene Tramete
Eichenfeuerschwamm
Eichenwirrling
Erlenschillerporling
Eschenbaumschwamm
Fenchel-Tramete
Feuerschwamm
Flacher Lackporling
Gemeiner Spaltblättling
Glänzender Lackporling
Hallimasch
Hochthronender Schüppling
Kiefern-Braunporling
Klapperschwamm
Kohlenbeere
Krause Glucke
Kreisförmiger Reibeisenpilz
Leberpilz
Muschelförmiger Feuerschwamm
Pappelschüppling
Pflaumen-Feuerschwamm
Riesenporling
Rötende Tramete
Rotrandiger Baumschwamm
Schiefer Schillerporling
Schleimrübling
Schmetterlingstramete
Schuppiger Porling
Schwefelporling
Sparriger Schüppling
Spindeliger Rübling
Striegelige Tramete
Tropfender Schillerporling
Wellige Wurzellorchel
Wulstiger Lackporling
Wurzelschwamm
Zinnoberschwamm
Zottiger Schillerporling
Zunderschwamm

NÜTZLICHE LINKS

Das BFW
Fachinstitute
Ausbildungsstätten
Bundesamt für Wald
Impressum


INTERESSANTE WEBSEITEN

Borkenkäfer Monitoring ISSW 2018 Innsbruck Herkunftsberatung Bodenkarte
FOLGEN SIE UNS

Youtube Facebook

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft
Austria, 1131 Wien, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0, direktion@bfw.gv.at
BFW © 2017