Deutsch    English
Ausbildungsstätten Fachinstitute
Wald und Biodiversität
Mitarbeiter suchenSuche
Die Genetik fragmentierter Populationen:
Simulationen als Werkzeug für den Naturschutz

Ein deklariertes Ziel des Artenschutzes ist es, die genetische Diversität dauerhaft zu erhalten. Aber wie kann man sich genetische Vielfalt vorstellen? Ein Blick auf die BFW-Forschung.
weitere Information
Alpines Lärchensaatgut veränderte in zahlreichen Regionen Europas den Genpool

Durch zahlreiche Aufforstungen in den letzten Jahrhunderten hat sich das Verbreitungsgebiet der europäischen Lärche flächenmäßig verdoppelt. Sie ist genetisch gut ausdifferenziert.
weitere Information
Biodiversitätsindex für Österreichs Wälder

Früher wurde versucht, anhand von Indikatoren Teilbereiche der Biodiversität abzuschätzen. Jetzt wurde ein Index basierend auf mehreren Indikatoren entwickelt, der die Biodiversität im Wald abbildet.
weitere Information
Biodiversität im Wald - Die neue BFW-Praxisinformation

Nach dem Motto „Wir erhalten und nutzen die Vielfalt“ möchte das BFW
mit dem Heft Nr. 37 Beiträge zur aktuellen Diskussion leisten, um gemeinsam Lösungen realisieren zu können.
weitere Information
Die Walnuss fällt nicht weit vom Stamm

Das Institut für Waldgenetik des BFW betreut einen Forstwissenschafts-
studenten, der molekulargenetisch die Walnuss-Populationen in Kirgisistan analysiert.
weitere Information
Der Kiefernholznematode - ein Notfallplan für Österreich

Der Kiefernholznematode ist weltweit einer der gefährlichsten invasiven Schadorganismen. Entsprechend der EU-Richtlinie ist jedes Mitgliedsland verpflichtet, einen Notfallplan zu erstellen.
weitere Information
Weißbuch zur langfristigen
Ökosystem-Forschung in Österreich

Die österreichische Gesellschaft für ökologische Langzeit-Forschung LTER-Austria (Long-term Ecosystem Research) präsentiert das neue Weißbuch zur langfristigen Ökosystem-Forschung in Österreich.
weitere Information
"Wir erforschen, wie genetisch
variabel unsere Waldbäume sind"

Die Vielfalt bestimmter Pflanzen- und Tiergruppen ist relativ leicht messbar. Sehr viel schwieriger wird es, wenn man das gegenseitige Wechselspiel erfassen will, sagt Univ.-Prof. Thomas Geburek.
weitere Information
CCN-Adapt - Biodiversität in Abhängigkeit
von Stickstoffeintrag und Klimawandel

Ökosysteme reagieren auf Stickstoff, was Biodiversität mindern kann. Kaum erforscht ist die Thematik Stickstoff in Bezug auf Klimawandel, was nun im Rahmen von CCN-Adapt erforscht wird.
weitere Information
Der Wald an und für sich - BioMon für Bildungszwecke

Naturwaldreservate sind Waldflächen, die für die natürliche Entwicklung des Ökosystems Wald bestimmt sind. Ein Schwerpunkt von BioMon liegt in der Erfassung von Standort-Schutzwäldern.
weitere Information
Vielfalt zählt

Durch die Entwicklung eines Gesamtindexes für Waldbiodiversität am BFW entsteht ein wichtiges Hilfsmittel für die Politikberatung.
weitere Information
Transfer von forstlichem Saat- und Pflanzgut in Europa

Europäisches Projekt zur Erhaltung und Nutzung von waldgenetischen Ressourcen: das BFW koordiniert diese Untersuchung über forstliches Vermehrungsgut für die Region Mitteleuropa.
weitere Information
Waldgenetik: Brotbaum Fichte sichern

Die BFW-Forschungsinitiative "Green Heritage" möchte die Produktionsgrundlage der Fichte langfristig verbessen und untersuchte ihr Austriebsverhalten und ihre Trockenresistenz.
weitere Information
Europäische Waldinformation

Mit Hilfe der Datenplattform E-Forest ist es möglich, die Daten der Waldinventuren Europas gemeinsam darzustellen, um den potenziellen Nutzen der Waldinventur für die Artenvielfalt zu erarbeiten.
weitere Information
ProCoGen - Charakterstudie der Konifere

Um nachhaltiges Management von genetischen Ressourcen zu gewährleisten, werden Koniferengenome sequenziert und ihre genetische Diversität festgestellt.
weitere Information
Nationale Waldinventur Surinam

Die Österreichische Waldinventur setzt ihr Know-how aktuell auch in südamerikanischen Surinam ein. Im Zuge eines Projekts wird ein praktikables, kostengünstiges Waldinventurverfahren entwickelt.
weitere Information
Naturwaldreservate-Programm in Österreich

Naturwaldreservate sind Waldflächen, die für die natürliche Entwicklung des Ökosystems bestimmt sind und in denen jede unmittelbare Beeinflussung unterbleibt. In Österreich gibt es 195 Reservate.
weitere Information
NÜTZLICHE LINKS

Das BFW
Fachinstitute
Ausbildungsstätten
Bundesamt für Wald
Impressum


INTERESSANTE WEBSEITEN

Borkenkäfer Monitoring Bodenlehrpfad Taferlklause Herkunftsberatung Bodenkarte
FOLGEN SIE UNS

Youtube Facebook

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft
Austria, 1131 Wien, Seckendorff-Gudent-Weg 8 | Tel.: +43 1 878 38-0, direktion@bfw.gv.at
BFW © 2017