SDIS Datenbank 2014
deutsch | english

Ein Diagnosesystem für Schäden an Waldbäumen

SD 2014

Borkenkäfer auf Zypressengewächsen - Wacholderborkenkäfer - Phloesinus thujae, Zweifärbiger Thujenborkenkäfer - Phloeosinus aubei


Symptome / Baumarten
Bedeutung / Maßnahmen
Bilder
Karte, Fundort

Click
Absterben der Krone bzw. der ganzen Pflanze; an der Rinde finden sich zahlreiche Ein- und Ausbohrlöcher, unter der Rinde finden sich Brutbilder in Form eines meist doppelarmigen, selten sternförmigen Längsganges (bis 5 cm lang); die Puppenwiegen sind tief im Splintholz eingesenkt. Beide Borkenkäferarten sind klein (1,6-2,4 mm) und braunschwarz gefärbt. Generation einjährig, Flugzeit der Käfer Mitte Mai bis Juni. Die jungen Käfer bohren sich meist in Zweiggabeln ein (Bohrmehl, Harzaustritt) und höhlen die abzweigenden Triebe ca. 0,5 - 1 cm aus (Reifungsfraß). Befallene Zweige werden fahl und brechen leicht ab.
Betroffene BaumartenLebensbaum (Thuje); Mammutbaum, Riesen-; Scheinzypresse; Wacholder; Wacholder, Zierformen;
Betroffene PflanzenteileStamm; Trieb/Zweig/Ast;

Weitere Informationen

Suche
Kontakt
Über SDIS
Impressum
Zufällige Schadenstypen

           
Kürzlich aufgerufen

           
Partner

TUMwaldwissen.net
BFW
© 2002 - 2014 Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)