SDIS Datenbank 2014
deutsch | english

Ein Diagnosesystem für Schäden an Waldbäumen

SD 2014

Glasflügler, Erlenglasflügler und andere Arten - Sesiasp.


Symptome / Baumarten
Bedeutung / Maßnahmen
Bilder
Karte, Fundort

Click
Larvenfraß im untersten Stammabschnitt, vorzugsweise an jungen Bäumen zwischen 2 und 5 cm Durchmesser, zunächst plätzeartig unter der Rinde, später höhlenartige Erweiterung im Holz; davon ausgehend ca. 10 cm lange, aufsteigende Gänge; wurstförmiger Raupenkot wird ausgeschieden. Die größeren Arten (Bienenglasflügler, Hornissenglasflügler) vermögen auch stärkere Bäume zu befallen. Verpuppung erfolgt in den Gängen oder außerhalb in einem Kokon.
Betroffene BaumartenBirke; Eiche; Erle; Pappel; Tanne; Weide;
Betroffene PflanzenteileStamm;

Weitere Informationen

Suche
Kontakt
Über SDIS
Impressum
Zufällige Schadenstypen

           
Kürzlich aufgerufen

           
Partner

TUMwaldwissen.net
BFW
© 2002 - 2014 Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)