Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Verticillium-Welke (Verticillium dahliae bzw. V.albo-atrum) | english

Symptome    Rasches Welken von Blättern; danach Absterben von Zweigen, Ästen und dem Stamm; im Querschnitt grünbraune ringförmige Verfärbungen
Bedeutung    Häufiger an Jungpflanzen als an Altbäumen; Infektion über Verletzungen bzw. vom Boden aus (lange Überlebensfaehigkeit des Pilzes im Boden durch Dauerstrukturen)
Massnahmen    Kurative Maßnahmen nur bei geringem Befall erfolgversprechend: reichlich Wassergaben und Ammonium-Düngergaben (keinsfalls Nitrat!) können die Widerstandsfähigkeit des Baumes aufbauen. Vorbeugende Maßnahmen: garantiert infektionsfreies Pflanzmaterial verwenden, großzügiger Bodenaustausch vor Neupflanzungen, Schnittwerkzeug desinfizieren, Pflanzung resistenter Sorten
Betroffene Baumarten    Ahorn; Eberesche, Vogelbeere; Esche; Goetterbaum; Linde; Trompetenbaum; Ulme;
Betroffene Pflanzenteile    Blatt; Stamm; Trieb/Zweig/Ast;


Astquerschnitt von Rosskastanie mit charakteristischer Verticillium-Verfärbung
streifenförmige Holzverfärbung bei Ahorn
typisch wirtelig verzweigte Sporenträger in Feuchtschalenkultur
Stammbasis einer rotblühenden Rosskastanie mit bläulicher Verfärbung des Holzes



Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück