Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Kiefernnadelscheidengallmücke - Thecodiplosis brachyntera | english

Symptome    Larvenfraß in der Nadelscheide von Mainadeln führt zu innerhalb der Nadelscheide verwachsenen, kurz bleibenden bzw. verdrehten Nadeln, die bald vergilben und im Winter abfallen. In der Nadelscheide Gallenbildung, darin orangerote Larven von 1-2mm Länge.
Bedeutung    Mücken schwärmen im Mai, Eiablage auf Maitrieben. Larven bohren sich in Nadelscheiden ein. Überwinterung außerhalb der Nadel als Kokon. In Jahren mit Massenentwicklung der Gallmücken Nadelverluste. Gallmücken können als Vektoren für Triebsterbenspilze fungieren. Verwechslungsgefahr mit anderen Gallmückenarten an Kiefernnadeln.
Massnahmen    Kaum bekämpfungswürdiger Organismus.
Betroffene Baumarten    Kiefer;
Betroffene Pflanzenteile    Nadel;


Thecodiplosis brachyntera - Trieb mit verkürzten und verdrehten, vergilbten Nadeln
Thecodiplosis brachyntera - Nadelscheide mit Larve
Thecodiplosis brachyntera - Larve, Detail

Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück