Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Rotpustelpilz - Nectria cinnabarina | english

Symptome    Dürre Zweige oder schwächere Äste, die am Waldboden liegen, sind oft von Scharen etwa stecknadelkopfgroßer intensiv rosa Pusteln übersät. Manchmal finden sich diese Pusteln auch auf abgestorbenen Trieben, Zweigen oder Zweigteilen, die noch nicht abgefallen sind.
Bedeutung    Dieser Mikropilz tritt am häufigsten als Besiedler abgestorbener, am Boden liegender Zweige und schwächerer Äste verschiedenster Laubgehölze (sehr häufig z.B. bei Ahorn, Buche, Brombeere, Wildrose), seltener auch von Koniferen auf. Wenn entsprechend viele dürres Zweigmaterial und ausreichend Luftfeuchtigkeit vorhanden sind, zur Massenentwicklung neigt. Darüberhinaus verursacht er oft Zurücksterben verschiedener Laubgehölze und Koniferen, wenn diese unter Stress stehen: Trockenstress, Stress durch unsachgemäße Verpflanzung, brutalen Rückschnitt etc. können den Befall auslösen, wobei lebensbedrohende Schäden nur bei jungen Pflanzen zu erwarten sind. Die rosafarbenen Pusteln sind die Sporenlager der ungeschlechtlichen Form Tubercularia vulgaris. Dazwischen finden sich oft die geschlechtlichen Fruchtkörper, die in Form und Größe den ungeschlechtlichen ähneln, jedoch dunkelrot erscheinen.
Massnahmen    Sinnvoll sind nur vorbeugende Maßnahmen: Stress (Trockenstress, Nährstoffmangel,Verletzungen) vermeiden, bei Rückschnittsmaßnahmen behutsam vorgehen.
Betroffene Baumarten    Ahorn; Buche; Eberesche, Vogelbeere; Edelkastanie; Esche; Fichte; Flieder; Hainbuche; Hasel; Kirsche; Linde; Rose; Rosskastanie; Ulme; Walnuss; Weide; Weißdorn;
Betroffene Pflanzenteile    Stamm; Trieb/Zweig/Ast;


Rotpustelpilz - Nectria cinnabarina - Sporenlager auf einem dürren Rosenzweig
Rotpustelpilz - Nectria cinnabarina - Befall von Stockausschlägen nach Baumverstümmelung


Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück