Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Rindenläuse, Baumläuse - Lachnidae | english

Symptome    Massenauftreten schwarzer Blattläuse, Läuse bis mehrere Millimeter groß. Vorkommen in dichten Massen an der Rindenoberfläche von Stämmen vorwiegend junger Nadelbäumem bzw. auch an Laubgehölzen. Bei älteren Bäumen mehr an Trieben und Zweigen. Triebstauchungen und Triebverkrümmungen, sowie oberflächliche Rindenschäden
Bedeutung    Wuchsanomalien nur bei Jungpflanzen, hier auch selten Triebsterben. Sonst rein optischer Schaden.
Massnahmen    kaum bekämpfungswürdig. Bei Massenbefall in jungen Nadelholzkulturen empfiehlt sich allenfalls der Einsatz biologischer Mittel.
Betroffene Baumarten    Apfel; Edelkastanie; Eiche; Fichte; Kiefer; Laerche; Lebensbaum (Thuje); Pappel; Rose; Tanne; Wacholder; Wacholder, Zierformen; Weide;
Betroffene Pflanzenteile    Stamm; Trieb/Zweig/Ast;


Rindenläuse: Kolonie von Läusen, an einem Fichtentrieb saugend
Rindenläuse: Kolonie von Läusen, an einem Fichtentrieb saugend


Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück