Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Hypodermella - Lärchenschütte (Hypodermella laricis) | english

Symptome    Nadelbräune von Lärchen aller Altersklassen ab Ende Juni, vorwiegend Nadeln der Kurztriebe betroffen. Ab Juli schwarze glänzende und flache Fruchtkörper in einer Reihe über die ganze Nadellänge verteilt. Nadelbasis mit dünnem schwarzem Querband. Nadeln bleiben das ganze Jahr über und über den nachfolgenden Winter an den Zweigen. Nadelfall erst im 2. oder seltener im dritten Jahr. Verwechslungsmöglichkeiten mit - Mycosphaerella-Nadelschütte (Mycosphaerella laricina): rötlichbraune Querbänder bzw. Zonen auf den Nadeln, in diesen punktförmige schwarze Fruchtkörper. Nadeln fallen ab. - Meria-Nadelschütte: Verbraunung der ganzen Nadel, sporenbildende Strukturen ohne Stereomikroskop kaum zu erkennen, Nadeln fallen ab. - Lophodermium laricinum: vorwiegend auf abgefallenen Nadeln, Fruchtkörper ähnlich Hypodermella, aber stärker glänzend. Nadeln ohne basale Querlinie. Selten Schütte (mit-?)verursachend. Nadeln fallen ab.
Bedeutung    Bei günstigen Infektionsbedingungen (warme, niederschlagsreiche Witterung unmittelbar während des Streckungswachstums der Kurztriebnadeln) und ausdauernden Wärmeperioden nach dem Austrieb (Mai,Juni) Massenentwicklung. Meist kaum messbare Auswirkungen im Jahr nach der Epidemie, wenn sich diese nicht fortsetzt. Bei mehrjährigem wiederholtem Befall Triebsterben und ganz selten Absterben jüngerer Lärchen möglich. Möglicherweise Wegbereiter für Sekundär- und Folgeschädlinge.
Massnahmen    Im allgemeinen keine notwendig. Allenfalls in Baumschulen und Pflanzgärten Fungizidanwendung (siehe Amtliches Pflanzenschutzmittelverzeichnis).
Betroffene Baumarten    Laerche;
Betroffene Pflanzenteile    Nadel; Trieb/Zweig/Ast;


Hypodermella laricis: Kurztriebnadeln mit Fruchtkörpern
Hypodermella laricis: Nadel mit Fruchtkörpern
Hypodermella laricis: Basis befallener Nadel mit schwarzer Demarkationslinie
Hypodermella laricis: befallene Kurztrieb-Nadeln
Hypodermella laricis: Zweig mit massivem Befall der Nadeln


Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück