Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Kupferstecher (Pityogenes chalcographus) | english

Symptome    Braunwerden der Nadeln (bei jungen Bäumen in der gesamten Krone, bei älteren zunächst nur im Wipfelbereich); feine Bohrlöcher in der dünnen Rinde mit Bohrmehl- und Harzaustritt aus den Einbohrlöchern; Fraßgänge unter der Rinde: 3-6 armige Sterngänge, die Rammelkammer ist in der Rinde verborgen. Käfer: 1,6 - 2,9 mm; Männchen mit je 3 Zähnen am Absturz; Weibchen hat nur 6 Stummelzähne; Flugzeiten April/Mai und bei Ausbildung einer zweiten Generation Juli/August
Bedeutung    weitverbreiteter Fichtenborkenkäfer, der vor allem in Stangenhölzern schwere Schäden (Absterben der Bäume) verursacht; bei Altbäumen tritt der Kupferstecher häufig gemeinsam mit dem Buchdrucker auf; es können auch frisch aufgeforstete Jungbäume besiedelt werden, wenn in der Nähe befallene Stämme oder Astwerk gelagert ist.
Massnahmen    allgemeine Borkenkäferbekämpfungsmaßnahmen: frisch befallene Fichten schlägern und aus dem Wald transportieren; im Frühjahr vor dem Ausfliegen der Käfer Fangbäume samt Äste vorlegen und diese spätestens im Juni abtransportieren; Pheromonfallen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Borkenkäfer-homepage .
Betroffene Baumarten    Douglasie; Fichte; Kiefer;
Betroffene Pflanzenteile    Stamm; Trieb/Zweig/Ast;


Kupferstecher, Männchen
Kupferstecher: charakteristisches Fraßbild; die Rammelkammer ist in der Rinde und daher auf dem Bild nicht sichtbar.
Kupferstecher: Fraßbild im fortgeschrittenen Stadium
Kupferstecher beim Anlegen eines Mutterganges
Kupferstecher: Befall an Jungbäumen führt zum Absterben


Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück