Schadensanalysesystem - Schadenstyp Detailansicht
  Index BFW

Rüsselkäfer-Nadelfraß: Grünrüßler, Dickmaulrüßler | english

Symptome    Verschwenderischer Loch- bzw. Schabefraß an Nadelunterseite (Tanne) bzw. unregelmäßiger Schartenfraß an Fichte. Die befressenen Nadeln verfärben sich rot und kräuseln sich. Schartenfraß an Eibe in Form kleine Buchten.
Bedeutung    Auch stärkerer Fraß ist für die Pflanze von geringer Bedeutung, da vor allem bei Grünrüßlern nur der jüngste Nadeljahrgang betroffen ist; Zuwachsverluste bei mehrjähriger Schädigung. Von großer Bedeutung ist der Fraß allerdings in Christbaumkulturen, da diese auch durch einmaligen Fraß nachhaltig geschädigt werden.
Massnahmen    Absammeln der Käfer, gegebenenfalls Anwendung eines Insektizides sobald erste Fraßspuren der adulten Tiere entdeckt werden.
Betroffene Baumarten    Douglasie; Eibe; Fichte; Hemlockstanne, Kanadische; Kiefer; Laerche; Tanne;
Betroffene Pflanzenteile    Nadel;


Grünrüßler: Frühsymptom, einzelne befressene Nadeln an Fichtentrieb
Grünrüßler: rotbraune, gekäuselte Nadeln an Tannetrieben infolge starker Fraßtätigkeit
Befall an jungen Douglasiennadeln, Rillenfrass an der Nadelunterseite
Dickmaulrüßler: typischer buchtartiger Randfraß an Eibennadeln
Grünrüßler: verschwenderischer Loch-Schabefraß an Tannennadeln
Fichtengrünrüßler

Das gezeigte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. © 2006 BFW Wien. Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe und Einwilligung des BFW für eigene Publikationen verwendet werden. Aufnahmen in hoher Qualität können Sie ausserdem beim BFW käuflich erwerben.
Setzen Sie sich bitte hiezu mit (Institut für Waldschutz) oder , unserem Öffentlichkeitsarbeiter in Verbindung.

Index BFW | Institut für Waldschutz | Schadenstypen | zurück